Gemeinde Engelskirchen

Engelskirchen - Logo, Suche und Topnavigation

 

Ratsinformationssystem

ALLRIS net

ungeändert beschlossen
Reduzieren

Antrag:

Der Antrag von Herrn Claus Wittke s.E. NABU ist als Anlage der Vorlage beigefügt.

Reduzieren

Abstimmungsergebnis:

Der Planungs- und Umweltausschuss beschloss einstimmig, die „Edinburgh-Erklärung“ zu unterzeichnen.

 

Reduzieren

Begründung:

Siehe Anlage zur Vorlage.


Stellungnahme der Verwaltung:

Die Gemeinde Engelskirchen ist Mitglied im KommBio - Kommunen für Biologische Vielfalt. Mit dem Projekt “Artenreiche Säume - Bunte Vielfalt am Wegesrand”, dem Schutz und der Betreuung von Fledermauswinterquartieren, der Wiesenentwicklung, dem Schulprojekt auf der Obstwiese Bellingroth und der bereits eingeleiteten Umwandlung gemeindeeigener Waldflächen kann die Gemeinde Engelskirchen viele Aktivitäten für die Biologische Vielfalt vorweisen.

 

Reduzieren

Beratungsfolge:

Bürgermeister Dr. Gero Karthaus erinnerte an die vielfältigen Projekte der Gemeinde Engelskirchen in Sachen Artenschutz und Biodiversität. Er schlug vor, die „Edinburgh-Erklärung zu unterzeichnen.

 

Ausschussmitglied Claus Wittke freute sich über die positive Resonanz und die Aktivitäten der Verwaltung.  Der NABU stehe zur Unterstützung bereit.